OUR BRANDS. OUR STORIES.

DER BMW GROUP CLASSIC NEWSLETTER #30.

14. Oktober 2019

STORY DER WOCHE

DAS ZWEITE LEBEN DER RENNSPORT-RARITÄT BMW 530 MLE KANN BEGINNEN.

Ein Jahr Handarbeit und viel historisches Knowhow waren nötig, nun ist er fertig: In Südafrika wurde ein BMW 530 MLE restauriert. Die „Motorsport Limited Edition“ (MLE) des klassischen BMW 5er der ersten Generation wurde ab 1976 nur in Südafrika in 227 Exemplaren gebaut und gewann seine ersten 15 Rennen in Serie. Bei der Restauration im Werk Rosslyn halfen vier Arbeiter, die schon vor mehr als 40 Jahren an der Produktion beteilgt waren. Ein Film dokumentiert die sorgfältige Arbeit und das prachtvolle Resultat.

BMW GROUP CLASSIC CLIPS

BMW PROCAR RACER AUF DEM NORISRING: „DU SETZT DICH REIN UND FÜHLST DICH DAHEIM.“

Wenn sich Legenden wie Hans-Joachim Stuck und Marc Surer noch einmal hinter das Steuer eines Rennwagens hieven, muss da etwas Besonderes stehen. Genauso so war es im Juli beim Procar Revival am Norisring. An der Startlinie standen die legendären BMW M1 in der Rennversion der Jahre 1979 und 1980, als Top-Fahrer aus der Formel 1 sich mit ihnen begeisternde Duelle lieferten. Zu sehen (und zu hören) ist das Ereignis in einem Kurzfilm der Reihe „Our Passion Our Adventures“ auf dem YouTube-Kanal von BMW Group Classic, einschließlich schöner O-Töne (Stuck: „Du setzt dich rein und fühlst dich daheim.“). Ebenso prickelnd: ein Film vom Festival of Speed in Goodwood.

60 JAHRE MINI

EIN SPORT, WIE FÜR DEN CLASSIC MINI ERFUNDEN.

Es war, als hätte man diesen neuen Sport für den classic Mini erfunden: Im Jahr 1969 begann der Siegeszug des kleinen Flitzers bei Rallycross-Rennen in Großbritannien. Auf kurvigen Runden in Sand und Schlamm spielte der classic Mini seine wahren Stärken aus und distanzierte weit stärker motorisierte Konkurrenz. Tatsächlich war Rallycross kurz zuvor als TV-Format erfunden worden – sicher eine der besten Ideen, die Programm-Macher vom Fernsehen je hatten.

CLASSIC AROUND THE WORLD

BORN TO BE WILD IN WISCONSIN: PORTRÄT EINES BESONDEREN SAMMLERS.

Wisconsin, der US-Bundestaat an den Großen Seen, war Harley-Land, gerade in den 1970er-Jahren. Sich dort eine BMW R 60/2 zuzulegen, zeugte von wahrhaft freiem Geist – den bewies Peter Alberts als Mitglied einer Comedy-Truppe und Mitgründer eines Comic-Verlags ohnehin. Heute zeigt Alberts seine Sammlung von zwölf klassischen BMW Motorrädern gern in Los Angeles, inmitten seiner in der kalifornischen Szene wohlbekannten Werkstatt.